Fotografieren als Hobby Foren-Übersicht Fotografieren als Hobby

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen  MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal   Index  Foto AlbumFoto Album


...ganz nah ran

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fotografieren als Hobby Foren-Übersicht -> Spezialthemen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
huetefuchs
Site Admin


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 04.04.2008
Beiträge: 2360



Offline
BeitragVerfasst am: 24.12.2009 12:12    Titel: Antworten mit Zitat



Canon 18-55  Setobjektiv ;  Retroadapter ;   bei etwa 35 mm  ...  Bl. 10/11  
Kamerablitz + 1 Servoblitz  von links ...Zeitautomatik


Di.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cherry
Gast








Offline
BeitragVerfasst am: 24.12.2009 12:35    Titel: Antworten mit Zitat

Wahnsinn ............ ich glaub ich kenne mein nächstes Ansparziel .......... auf jeden Fall wesendlich günstiger als ein Makro *gg*
Nach oben
Google










BeitragVerfasst am: 24.12.2009 12:35    Titel:


Nach oben
huetefuchs
Site Admin


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 04.04.2008
Beiträge: 2360



Offline
BeitragVerfasst am: 24.12.2009 14:38    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Claudia,

...  das müsste mit  Deiner stabilisierten SONY   wunderbar funktionieren !  
Wie  schon geschrieben,  am besten geeignet sind die ganz normalen  kleinen Zoomobjektive ....also das,
was bei Deiner Kamera  dabei war  beim Kauf !   ....   guck  doch mal ,  welchen Filterdurchmesser  das hat ...
(steht  meist vorne drauf in  "mm"  )  ....wenns    58 mm  sind,   brauchst Du nur  den Retro-Adapter .....  für 24, ..  Euro.

Sollte  der Durchmesser ein anderer  sein,   gibts  dafür  Anpassungsringe .....  

Macht auf jeden Fall ne Menge Spaß  das   unscheinbare  Teilchen   .....

....es  braucht aber  auch ne Menge  Geduld  und vermutlich  ÜBUNG    .....   das  Einstellen der Schärfe  ist
bei der höchsten Vergrößerung  echt nicht einfach .....   man braucht zusätzliches  "Einstellicht"  ...egal was  ...kann ne Taschenlampe  ....
ne kleine Halogenlampe  oder sonstwas sein ......  


Hab  mal  ganz normalen  Haushalts-ZUCKER    versucht  .....


Hier  mal mein  improvisiertes "Studio"   **ggg  :




...die kleine  Lampe  rechts vom Zucker   ist eine  mit Leuchtdioden ....gabs  mal bei Penny  für 4 Euro  oder so  ....   die macht mir das Einstelllicht.....
Links  der kleine Servoblitz   zündet automatisch .....  hab ich schon lange  (20 Euro  ungefähr) ....  

Auf "traumflieger.de"     gibts  solche Blitze  auch  .....  
Ich denke, wenn man   mit der Kamera  und dem umgedrehten Objektiv auch draußen  freihand  knipsen will,  kommt man
um    das ebenfalls  dort angebotene    "Flash-Kit"    mit zwei solcher Blitze    nicht herum   .....   es lohnt sich,   vorher mal die Videos   auf der Seite
anzugucken  .....  


hier  hab ich  vor die Kamera    mal  nen  weißen Briefumschlag gestellt,  der mir das Blitzlich vom Kamerablitz  reflektieren soll  ...der  schießt sonst ja  
hoch über den Zucker  drüber weg .....  
...ach so   ...ich hatte noch so ne Spiegelkachel    als Untergrund    .....   geht  ganz prima   damit   ...s. Kugelschreiberbild.




...die Belichtungszeit  ist ziemlich lang  .....   über 1 Sekunde teilweise .....   ein  Fernauslöser  wäre  toll  .....   das  wackelt sonst ohne Ende  , wenn man den
Auslöser drückt  .....    habs  dann mit dem Selbstauslöser  (  auf 2 Sek.  eingestellt)   probiert  ....   das geht auch  .....  
Hab  für  die Kamera  leider keinen Fernauslöser .....

Man  sieht,  wie knapp  die Schärfentiefe  nur ist  .....   bewegt sich im Millimeterbereich    ....  

Scharfstellen  .....   funktioniert  bei dieser großen Vergrößerung   am besten,  indem man entweder die ganze Kamera  leicht vor  oder zurück schiebt .....
was natürlich mit dem Stativ nicht ganz einfach ist,  weils  ja nur um Millimeter geht ,     ---  oder  man bewegt das Motiv ...also  hier den Zucker  samt Spiegelkachel
auf die Kamera zu  oder von ihr weg.
....bei  Einstellung auf 55mm  Brennweite  ...also   der kleinsten Vergrößerung  ....ist es  etwas einfacher ,   da  kann man meist auch noch übers  Objektiv die Schärfe  einstellen ...





...bischen Weiterüben   kann wohl nicht schaden ...**ggg  



LG
Dietmar

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
huetefuchs
Site Admin


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 04.04.2008
Beiträge: 2360



Offline
BeitragVerfasst am: 24.12.2009 15:26    Titel: Antworten mit Zitat


....Teil  eines Speicherbausteins  vom Laptop  .......   in natura  seeeehr  klein ......







...ein ganz normales Teelicht .....


















....ne  Nadel  vom Tannenbaum  (Nordmanntanne)



Di.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chica



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 04.07.2009
Beiträge: 1398

Wohnort: Niedersachsen

Offline
BeitragVerfasst am: 24.12.2009 21:00    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Dietmar,



das sind absolut geniale Aufnahmen!      








LG
Mara

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
huetefuchs
Site Admin


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 04.04.2008
Beiträge: 2360



Offline
BeitragVerfasst am: 25.12.2009 08:20    Titel: Antworten mit Zitat

Chica hat Folgendes geschrieben:
Moin Dietmar,



das sind absolut geniale Aufnahmen!      








LG
Mara



....  ganz ehrlich ,Mara,  ...ich bin selber überrascht , dass man sooo leicht  mit   soo wenig  finanziellem Aufwand  zu solchen
Ergebnissen kommt.  


WENN  ... das Ganze  bei gutem Licht  nun noch einigermaßen "freihandtauglich"  ist  oder wäre ,  ist /wäre  es  mit Sicherheit ne prima
Alternative  zum   zig-fach teureren Makroobjektiv.  

....ich werd das bei hellem Wetter   aber  noch testen ...**gg

LG
Dietmar

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cherry
Gast








Offline
BeitragVerfasst am: 25.12.2009 08:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Dietmar,

ich kann mich Mara mal wieder nur anschließen.

Danke für die Fotos vom Versuchsaufbau - sieht wirklich alles "machbar" aus

Nach oben
Chica



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 04.07.2009
Beiträge: 1398

Wohnort: Niedersachsen

Offline
BeitragVerfasst am: 25.12.2009 09:17    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,


ich stelle mir gerade den "Einblick" in die Insektenwelt vor.......



LG
Mara



Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
huetefuchs
Site Admin


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 04.04.2008
Beiträge: 2360



Offline
BeitragVerfasst am: 25.12.2009 09:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Claudia,

joo  ...es  iss  wirklich keine "Kunst"  ...  das MACHTS  ja   so genial !

.....   wenn man bedenkt, dass man  mit nem Makroobjektiv  (und Du hattest ja meins  zum Testen mal ne Weile)    auch nicht immer
im Grenzbereich   von  1:1  fotografiert,  sondern nur in Ausnahmefällen,    dann  müsste (!?)  eigentlich  eine etwas längere Brennweite  ....
also  im Bereich zwischen 50 und 100 mm  mit dem Retroadapter  genau diesen  oft benutzen Maßstabsbereich abdecken und der müsste (!?)
dann eigentlich  auch freihandtauglich sein.

Solche Dinge  wie die Zuckerkristalle oder die Elektronikbauteile (s.o.)  mit diesem Riesen-Vergrößerungsmaßstab  wird man  nie  "aus der Hand"
fotografieren können ...da braucht man immer  ein Stativ und ne Fernauslösung (möglichst noch mit Spiegelvorauslösung).

Ich  werd  bei Gelegenheit mal mein 17-85 mm  - Objektiv anschließen     und bei 85 mm   mal  freihändig  probieren, was  machbar ist ...
dann wissen wir mehr !


LG
Dietmar

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
huetefuchs
Site Admin


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 04.04.2008
Beiträge: 2360



Offline
BeitragVerfasst am: 25.12.2009 10:47    Titel: Antworten mit Zitat

...ich nochmal ....     


......   generell  ....ist es  dem Retroadapter  und  der dahinterhängenden Kamera völlig EGAL  (!!!) ,  welcher Marke  das  davorgeschraubte Objektiv ist !
Es  ist also THEORETISCH  (!) MÖGLICH ,   ein Nikon-Objektiv   umgedreht  an ne Canon Kamera  anzuschließen .....  oder  an ne Sony  ...etc.  
Es kommt ja  NICHT  auf den Bajonettanschluss an, sondern allein auf das   GEWINDE    VORNE  ....und DIE  sind  Gott sei  Dank  bei ALLEN Objektiven
genormt ! (...allerdings  fallen sie je nach Objektiv unterschiedlich weit aus  ....also  von 52 (und kleiner)  bis  X-mm  ....


GANZ ALTE   Objektive  ....also  solche,   die noch nicht mal  Autofokus beherbergen  ,   sind ebenfalls geeignet .....  manchmal sogar BESSER   , als  die neuen
"vollelektronischen"!   WARUM ??  
Nun .....    das erklärt sich aus der Vorgehensweise des Umgangs mit dem Adapter .....

Alle "modernen"  Objektive  werden bei OFFENER BLENDE ...also  der kleinsten  BlendenZAHL    an der Kamera angeschlossen .
Die  für die Aufnahme notwendige   Abblendung  regelt  die Kamera  über elektrische Anschlüsse  ....  die Blende wird dann
über einen kleinen "Motor"  im Objektiv auf den einzustellenden Wert bei Aufnahme  blitzschnell geschlossen  und springt nach dem "Klick"
wieder auf OFFEN !

Wenn  ich so ein Objektiv  am Retroadapter anschließe ,   kann ich nur  mit offener Blende knipsen -   DAS WILL ICH ABER NICHT,   weil  die Schärfentiefe
dann noch geringer ausfiele, als sie eh schon im Nahbereich ist.   Da hilft bei modernen Objektiven nur ein TRICK !
Und der geht so :   Ich   schließe das Objektiv  ganz normal über das Bajonett an die Kamera an   -   stelle auf Zeitautomatik (A  oder Av)    ....ünd wähle die Blende vor,
die ich  nachher am Adapter verwenden will ....zB   Blende 11 .....     dann  drücke ich den Knopf an der Kamera,  der die Blende  zur Kontrolle der Schärfentiefe
auf den voreingestellten Wert "probehalber" schließt -  die ABBLENDTASTE !....   Das  Sucherbild  verdunkelt sich dabei ,   weil Blende 11 ja bekanntlich weniger Licht
durchlässt, als   die offene Blende.     BEI GEDRÜCKTER (!) Abblendtaste    nehme ich jetzt das Objektiv von der Kamera ab !  .....  
Der "Erfolg"   ist,  dass die Blende    AUF   11   (oder einem anderen  vorher gewählten Wert)  STEHENBLEIBT ,  ich halte also  ein ABGEBLENDETES Objektiv in der Hand.
Und   DAS    schließe ich jetzt über den Retroadapter  in umgekehrter Position an die Kamera an.

Daraus FOLGT   also   ......   ich  KANN zwar  ein Nikon Objektiv  an einer Sony   verwenden in Retro-Stellung -   allerdings  nur bei OFFENBLENDE .....
zum Abblenden   über den beschriebenen "Trick"   brauch ich  auch  ne passende Nikon-Kamera .  
Weiterhin .....   wenn meine Kamera   keine Abblendtaste HAT ,      kann ich den "Trick"   auch nicht anwenden ....  @Claudia  ...ich glaub, Deine  A200   hat auch
KEINE Abblendtaste  -   oder ??
SCHADE   !!!!


DA   .....   kommen dann die ganz alten "Schätzchen"   zu ganz neuer Bedeutung    .....   ich meine  solche Objektive  , die noch über einen guten alten
BLENDENRING VERFÜGEN !!!


...solche   zum Beispiel      .....  

DIE    .....  kann man  OHNE  KAMERA  wie man will  abblenden  .....  


Offenblende   .....




...abgeblendet  .....  


Der VORTEIL ,   den solche Objektive   gerade fürs  Knipsen mit dem Retroadapter haben,  liegt auf der Hand .....

Ich kann etwa   zum Einstellen der Schärfe  die Blende ganz aufmachen   ....habe  ein wesentlich helleres  Sucherbild  (!!)    .....  ich kann
ohne  den "Trick"    (s.o.)    die Blende  verändern  ....ich schließe  sie  erst unmittelbar  vor der Aufnahme   ....  
eigentlich  IDEAL !

....irgend ein  altes Weitwinkel- ZOOM  MIT BLENDENRING    .....  möglichst  mit   Filterdurchmesser  58mm   ....  das wär  SUPER !

LG
Dietmar

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
huetefuchs
Site Admin


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 04.04.2008
Beiträge: 2360



Offline
BeitragVerfasst am: 28.12.2009 15:19    Titel: Antworten mit Zitat

....hab mal  zwei Uhren  aufgemacht  .....   mal sehen, wies  drinnen aussieht ....  




...hier  ne  ältere Quarzuhr von Ulrike  .....   in Natura 2,2cm   Durchmesser.....
...sieht aus wie n Computer  ......  










....hier  ne ziemlich betagte  mechanische  Damenuhr  ......   noch  "zum Aufziehen"   ......  
Durchmesser  1,2 cm   .....





















...hier mal die Aufnahmesituation .....












....hier  mal ohne Blitz  .... Zeitautomatik   und  nur mal kurz mit ner normalen Taschenlampe angeleuchtet .....
OHNE   (!)  den Weißabgleich entsprechend einzustellen  .....       sieht aus, als wär sie aus Gold   ....iss sie aber nicht  ...  




LG
Dietmar

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cherry
Gast








Offline
BeitragVerfasst am: 28.12.2009 17:20    Titel: Antworten mit Zitat

Echt genial ......... man erkennt den winzigsten Kratzer und Fussel .......... aber nicht das Du jetzt alles auseinander nimmst - nur um zu sehen wie das von innen aussieht ........... das hab ich als Kind immer gemacht - meine Mama fand das nicht so toll *gg*
Nach oben
Chica



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 04.07.2009
Beiträge: 1398

Wohnort: Niedersachsen

Offline
BeitragVerfasst am: 28.12.2009 17:48    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Dietmar,


schließe mich Claudia an - genial!


LG
Mara

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
huetefuchs
Site Admin


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 04.04.2008
Beiträge: 2360



Offline
BeitragVerfasst am: 03.01.2010 13:23    Titel: Antworten mit Zitat

.....   hab noch   zwei alte Uhren gefunden   .....***  .....


sehen so ähnlich aus, wie die erste .....





....Originalgröße  .....ist  etwa   wie ein 1 Cent-Stück  ....




...die Farbe  ändert sich  je nach Beleuchtung       oben  mit normaler Taschenlampe  (bei Zeitautomatik)   unten mit LED-Taschenlampe ...












































...die   ist im Original  etwa  so groß wie  ein Eurostück   ....





Di.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chica



Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 04.07.2009
Beiträge: 1398

Wohnort: Niedersachsen

Offline
BeitragVerfasst am: 03.01.2010 13:26    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Dietmar,


bin sprachlos....



5 Sterne!



LG
Mara

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google










BeitragVerfasst am: 03.01.2010 13:26    Titel:


Dein kostenloses Forum -> Super Funktionen, leicht bedienbar, 400+ Styles, schnell einzurichten

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fotografieren als Hobby Foren-Übersicht -> Spezialthemen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge GANZ NAH RAN ..... huetefuchs Spezialthemen 3 07.11.2008 12:41 Letzten Beitrag anzeigen



Theme © Copyright 2002 By Acecool Company
Fotografieren als Hobby letztes Thema RSS feed 
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Dein eigenes kostenloses Forum

Kostenloses Forum mit Portal, Shoutbox, Album Galerie, Smilies, Styles, Cash » kostenloses phpbb forum

© 2007-2009 phpBB 6 & Gooof.de, ein Kostenloses Forum mit unvorstellbaren Möglichkeiten. kostenloses phpbb forum

Forum-Tools: Impressum - Datenschutzerklärung - Sitemap - Archiv - Portal - Smilie Album
Links: Webtools : Support : Kostenloses Forum : Free Forum : phpBB3 : Gratis-Board : Entdecken web tracker